Riesenmammut klein

Ausstellung in der Galerie Schloss Weinberg

Von Mitte März bis 18. April zeige ich in der Galerie Schloss Weinberg 70 Arbeiten - davon 49 als große Fine Art Prints - , die in den letzten drei Jahren rund um diverse Fotoworkshops entstanden sind. Der Bogen spannt sich dabei von Landschaften, Aufnahmen in natürlicher Umgebung, Studioaufnahmen von Mineralien/Gesteinsstufen bis hin zu mikroskopischen Präparaten, die vor der Aufnahme geschnitten und gefärbt wurden.

Bei vielen Aufnahmen wurde gestackt, d. h. das Motive wurde ihn mehreren Schichten aufgenommen. Diese Schichten (der Stapel, engl. Stack) werden anschließend mittels spezieller Software zu einem Einzelbild verrechnet. Reiht man solche Stapel nebeneinander (die Stapel müssen sich an allen Seiten überdecken), spricht man von einem Panorama. Die entsprechende Technik heißt Stitchen. Panoramen können ein- oder mehrzeilig sein. Das Bild mit den meisten Stapeln dieser Ausstellung ist die Binse, das aus 29 Stapeln und insgesamt 3400 Einzelbildern besteht.

Stacken kann man aber nicht nur im Studio, sondern durchaus auch im Freiland (wie die Aufnahmen der Prachtlibelle zeigen), wenn man das Verhalten der Tiere kennt und die richtige Technik anwendet.

Landschaftsaufnahmen "schreien" förmlich nach der Panoramatechnik. Für die Aufnahme vom Dachstein wurden 14 Bilder zu einem einzigen verrechnet, die Aufnahme vom Steirischen Bodensee besteht aus 36 Bildern.

Die Prints selbst und das Aufkaschieren erfolgte im Fotografie Zentrum Weinberg.

Besuche sind derzeit nur nach Voranmeldung möglich.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.